Kiefergelenkbehandlung (CMD)

Craniomandibuläre Dysfunktion ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke. Diese Fehlregulationen können schmerzhaft sein. Häufig sind die Kiefergelenke auch an Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verspannung, Schwindel, Gesichtsschmerzen, Tinnitus oder Halswirbelsäulenproblemen ursächlich beteiligt. Die Ziele der Kiefergelenksbehandlung sind u.a. eine Wiederherstellung gestörter Beweglichkeit, Optimierung der Muskelspannungsstörung und die Schmerzreduktion.